Info For­mu­lar R

Ein Ver­an­stal­ter, ein Lo­kal – ein For­mu­lar!

Ihre Ver­an­stal­tun­gen gel­ten als re­gel­mä­ßig, wenn sie an min­des­tens 4 Ta­gen im Mo­nat in ein und dem­sel­ben Lo­kal und bei ein und dem­sel­ben Ver­an­stal­ter spie­len. Das Pro­gramm­for­mu­lar R kann auch ver­wen­det wer­den, wenn Sie bei meh­re­ren Ver­an­stal­tern re­gel­mä­ßig spie­len.

Auf dem Pro­gramm­for­mu­lar R sind die Mu­sik­stü­cke an­zu­füh­ren, die Sie in­ner­halb von drei Mo­na­ten bei den von Ih­nen no­tier­ten re­gel­mä­ßi­gen Ver­an­stal­tun­gen ge­spielt ha­ben, so­wie die Ge­samt­zahl der Auf­füh­run­gen je­des ein­zel­nen Wer­kes für alle Spiel­tage in­ner­halb die­ses Zeit­raums.

Bitte be­ach­ten Sie, dass bei der Pro­gramm-Ab­rech­nung ma­xi­mal 18 voll aus­ge­spielte Ti­tel pro Stunde ak­zep­tiert wer­den kön­nen. Bei Wer­ken, die in Kurz­ver­sio­nen auf­ge­führt wer­den, bitte bei Web­mel­dun­gen ein „Häk­chen“ set­zen, bei Mel­dun­gen in an­de­rer Form diese Werke ent­we­der mit * kenn­zeich­nen oder in ei­nem deut­lich ge­kenn­zeich­ne­ten Block am Ende des Pro­gram­mes no­tie­ren.

Ver­ges­sen Sie bitte nicht ge­ge­be­nen­falls auch vor­ge­tra­gene Sprach­werke zu no­tie­ren und zwar je­weils un­ter An­gabe der Mi­nu­ten des Vor­tra­ges ei­nes je­den Sprach­wer­kes und der Ge­samt­an­zahl der Vor­träge je­des ein­zel­nen Sprach­wer­kes für alle Spiel­tage in­ner­halb die­ses Zeit­rau­mes. Sollte es sich um ein Pro­gramm han­deln, das so­wohl Mu­sik- als auch Sprach­werke be­inhal­tet, er­leich­tern Sie uns die Ar­beit sehr, wenn Sie die Sprach­werke in ei­nem Block hin­ter­ein­an­der no­tie­ren und sie nicht zwi­schen die Mu­sik­werke „hin­ein­streuen“.