Wich­ti­ge In­for­ma­ti­on für Pro­gramm-Mel­dun­gen Aus­land / USA und UK

Wir er­hal­ten lau­fend von un­se­ren Mit­glie­dern Pro­gramm-Mel­dun­gen zu ih­ren Auf­trit­ten im Aus­land. Wir ma­chen dar­auf auf­merk­sam, dass für  Pro­gramm-Mel­dun­gen be­tref­fend die Län­der USA und UK an­de­re und je­weils un­ter­schied­li­che Fris­ten gel­ten als in den an­de­ren Län­dern (es gel­ten die je­wei­li­gen Ab­rech­nungs­re­geln der aus­län­di­schen Ge­sell­schaf­ten).

  • USA – Ver­an­stal­tun­gen im Zeit­raum vom 1.1. bis 31.12. des Vor­jah­res kön­nen bis ma­xi­mal 1.4.  des ak­tu­el­len Jah­res ge­mel­det wer­den.
    Ver­an­stal­tun­gen au­ßer­halb die­ses Zeit­fens­ters wer­den in der Ab­rech­nung der Schwes­ter­ge­sell­schaft nicht be­rück­sich­tigt.
  • UK – Bei Ein­ga­be der Pro­gramm-Mel­dung darf das Ver­an­stal­tungs­da­tum ma­xi­mal 10 Mo­na­te vor dem ta­ges­ak­tu­el­len Da­tum lie­gen.
    Ver­an­stal­tun­gen au­ßer­halb die­ses Zeit­fens­ters wer­den in der Ab­rech­nung der Schwes­ter­ge­sell­schaft nicht be­rück­sich­tigt.

Die Mel­de­frist bei al­len an­de­ren aus­län­di­schen Ge­sell­schaf­ten be­trägt drei Jah­re ab Ver­an­stal­tungs­da­tum. Idea­ler­wei­se wer­den Pro­gram­me lau­fend und mög­lichst zeit­nah zum Ver­an­stal­tungs­da­tum ge­mel­det, um Ver­zö­ge­run­gen in der Ab­rech­nung zu ver­mei­den.

Sie ha­ben noch kei­nen Zu­gang zu un­se­rem Web­ser­vice ‚Pro­gram­me‘? Ein­fach an­for­dern un­ter Web­zu­gang.