Trau­er um Hein­rich Gat­ter­mey­er

Der Vor­stand und die Mit­glie­der der AKM trau­ern um ih­ren ehe­ma­li­gen Prä­si­den­ten Prof. Hein­rich Gat­ter­mey­er, der am 5. Juli 2018 im 95. Le­bens­jahr ver­stor­ben ist. Prof. Gat­ter­mey­er war ein viel­sei­ti­ger Kom­po­nist, des­sen um­fang­rei­ches Oeu­vre von Kam­mer­mu­sik über Büh­nen- und Rund­funk­mu­sik, Opern bis hin zu sa­kra­ler Mu­sik reicht und in­ter­na­tio­na­le An­er­ken­nung fand.

Hein­rich Gat­ter­mey­er, Kom­po­nist, AKM Prä­si­dent 1984-1990

Hein­rich Gat­ter­mey­er wur­de am 9. Juli 1923 in Sier­ning in Ober­ös­ter­reich ge­bo­ren, hat in Linz ma­tu­riert und in Wien stu­diert. Zu­nächst un­ter­rich­te­te er an Wie­ner Gym­na­si­en, be­vor er 1964 Pro­fes­sor für Di­ri­gie­ren und In­stru­men­ten­kun­de an der Wie­ner Mu­sik­aka­de­mie, und von 1973 bis 1993 or­dent­li­cher Pro­fes­sor für Komposition/Tonsatz an der Wie­ner Mu­sik­uni­ver­si­tät war. Er war Chor­lei­ter meh­re­rer Wie­ner Chö­re – dar­un­ter von 1960 bis 1973 des Wie­ner Schu­bertbun­des. Als Prä­si­dent der Ös­ter­rei­chi­schen Ge­sell­schaft für zeit­ge­nös­si­sche Mu­sik (1973–1984), Prä­si­dent der AKM (1984–1990) und Prä­si­dent des ös­ter­rei­chi­schen Kom­po­nis­ten­bun­des (1992–2001) en­ga­gier­te er sich auch als Ver­mitt­ler zeit­ge­nös­si­scher Mu­sik und ein Men­tor nach­rü­cken­der Kom­po­nis­ten-Kol­le­gin­nen.

Die ös­ter­rei­chi­schen Kom­po­nis­tIn­nen ver­lie­ren mit Hein­rich Gat­ter­mey­er ei­nen herz­li­chen und en­ga­gier­ten Ver­tre­ter. Un­ser auf­rich­ti­ges Bei­leid gilt den An­ge­hö­ri­gen des Ver­stor­be­nen.