Aus­schrei­bung: Zwei­ter Ös­ter­rei­chi­scher Kom­po­nis­tin­nen­wett­be­werb & Call for Scores

Po­di­ums­dis­kus­si­on: Zu­kunft der Live-Mu­sik
9. Mai 2019
CI­SAC An­nu­al Re­port 2019
28. Mai 2019
Alles anzeigen

Aus­schrei­bung: Zwei­ter Ös­ter­rei­chi­scher Kom­po­nis­tin­nen­wett­be­werb & Call for Scores

Die Or­ches­ter­welt plant im Herbst die­ses Jah­res ein Kam­mer­mu­sik­kon­zert mit Wer­ken ös­ter­rei­chi­scher Kom­po­nis­tin­nen und Kom­po­nis­ten mit ei­nem in­te­grier­ten Kom­po­nis­tin­nen-Wett­be­werb. Das Pro­jekt steht un­ter der Schirm­frau­schaft der de­si­gnier­ten Wie­ner Vi­ze­bür­ger­meis­te­rin Bir­git Hebein.

In die­sem Zu­sam­men­hang schreibt die Or­ches­ter­welt ei­nen Call for Scores aus. Ge­sucht wer­den Kom­po­si­tio­nen ös­ter­rei­chi­scher Kom­po­nis­tin­nen aus den letz­ten 3 Jah­ren, die in Ös­ter­reich noch nie auf­ge­führt wor­den sind.

Die­ser Wett­be­werb rich­tet sich an alle in Ös­ter­reich le­ben­den oder in Ös­ter­reich ge­bo­re­nen Kom­po­nis­tin­nen ohne Al­ters­be­gren­zung. Die Teil­nah­me an die­sem Pro­jekt ist kos­ten­frei.

Die Wer­ke sol­len für eine Be­set­zung bis zu 5 In­stru­men­ten (au­ßer Kla­vier, Schlag­zeug und Elek­tro­nik­ver­wen­dung) kon­zi­piert sein. Die Dau­er des Wer­kes soll zwi­schen 5-15 Mi­nu­ten lie­gen.

Au­ßer­dem kön­nen von in Ös­ter­reich  le­ben­den Kom­po­nis­ten bis zum 15.06.2019 Vor­schlä­ge von be­reits ge­schrie­be­nen oder bis zum Ende Au­gust fer­tig­ge­stell­ten Wer­ken ein­ge­reicht wer­den. Die Ein­rei­chung darf meh­re­re Werk­auf­füh­rungs­vor­schlä­ge ent­hal­ten.

Das Auf­füh­rungs­ma­te­ri­al muss bis zum 1. Sep­tem­ber 2019 der Or­ches­ter­welt in Pa­pier­form vor­lie­gen.

Die Be­wer­bungs­frist ist der 15.06.2019.

Ein­rei­chun­gen (nicht mehr als 5 MB) kön­nen un­ter wettbewerb@orchesterwelt.at ab­ge­ge­ben wer­den.

Für das Kon­zert am 25. Ok­to­ber 2019 im Wap­pen­saal des Wie­ner Rat­hau­ses wer­den aus al­len Ein­rei­chun­gen 6 bis 8 Kom­po­si­tio­nen aus­ge­wählt, die zur Auf­füh­rung durch die So­lis­tin­nen des 1. Frau­en-Kam­mer­or­ches­ters von Ös­ter­reich kom­men.

Wäh­rend des Kon­zerts ent­schei­det eine von der Or­ches­ter­welt ein­be­ru­fe­ne Jury über ei­nen Geld­preis (mind. 1.000 €), der an eine Kom­po­nis­tin ver­ge­ben wird.

Dar­über hin­aus wird ein Pu­bli­kums­preis ver­ge­ben. Die­ser Preis (mind. 500 €) kann so­wohl an eine Kom­po­nis­tin als auch ei­nen Kom­po­nis­ten ver­ge­ben wer­den. Die Ab­stim­mung er­folgt nach ei­ner ein­fa­chen Mehr­heit der Stim­men.