Wir trau­ern um Horst Bich­ler

Der Vor­stand und die Mit­glie­der der AKM trau­ern um ihr ge­schätz­tes Auf­sichts­rats­mit­glied Horst Bich­ler, der am 1. Sep­tem­ber 2020 völ­lig un­er­war­tet im 80. Le­bens­jahr ver­stor­ben ist.

Horst Bich­ler war seit 1968 im Mu­sik­ge­schäft als Pro­dukt- und Pro­mo­ti­on-Ma­na­ger be­schäf­tigt, er ar­bei­te­te z.B.  für Sony, Po­ly­gram und Ario­la. Zahl­rei­che in­ter­na­tio­na­le Stars ge­nos­sen sei­ne pro­fes­sio­nel­le  und herz­li­che Be­treu­ung. Sei­nen Mu­sik­ver­lag Mel­temi Mu­sik grün­de­te er 1984, zu sei­nen Ver­lags­hits ge­hör­ten „Mo­tor­boot“, „Se­gel im Wind“, “Reif für die In­sel“, “Stei­rer­men san very good“ und vie­le mehr. Als Ver­le­ger war er bei sei­nen Künst­lern, dar­un­ter Pe­ter Cor­ne­li­us, Aus­seer Hardb­rad­ler, Stoa­kog­ler, uvm,, auf­grund sei­ner Per­sön­lich­keit sehr be­liebt und re­spek­tiert.

Horst Bich­ler war in vie­len Be­rei­chen der Mu­sik­welt äu­ßerst kom­pe­tent, ab­sol­vier­te ein Stu­di­um auf der Mu­sik­aka­de­mie und war als aus­ge­zeich­ne­ter Jazz-Schlag­zeu­ger be­kannt. Es gab fast nie­man­den, den er in der Mu­sik­sze­ne nicht kann­te. Seit 10 Jah­ren war er mit gro­ßem Stolz im Auf­sichts­rat der AKM tä­tig und wur­de erst im Juni er­neut für eine Funk­ti­ons­pe­ri­ode ge­wählt.

Ein Ur­ge­stein in der ös­ter­rei­chi­schen Mu­sik­bran­che ist ge­gan­gen. Horst Bich­ler  war in sei­nem Geist im­mer jung ge­blie­ben und ging mit der Zeit, er wird uns al­len in ewi­ger Er­in­ne­rung blei­ben. Un­ser auf­rich­ti­ges Bei­leid gilt sei­nen An­ge­hö­ri­gen.