Mu­sik- und Büh­nen­ver­la­ge for­dern fi­nan­zi­el­le Un­ter­stüt­zung

Ju­gend kom­po­niert 2021
27. Oktober 2020
Vor­schrei­bung No­vem­ber
10. November 2020
Alles anzeigen

Mu­sik- und Büh­nen­ver­la­ge for­dern fi­nan­zi­el­le Un­ter­stüt­zung

Die­se und die von ih­nen ver­tre­te­nen Ur­he­be­rIn­nen sind durch die Co­ro­na­kri­se seit Mit­te März 2020 in ih­rer Exis­tenz schwer be­droht.

Mu­sik- und Büh­nen­ver­la­ge sind größ­ten­teils von Ver­an­stal­tun­gen ab­hän­gig, die auf­grund der CO­VID-19 Pan­de­mie nur in ge­rin­gem Aus­maß bzw. gar nicht statt­fin­den kön­nen. Die Fol­gen von lee­ren Opern­häu­sern, Thea­ter­sä­len und Kon­zert­büh­nen so­wie Ver­an­stal­tun­gen der Un­ter­hal­tungs­mu­sik ge­hen weit über das feh­len­de Kul­tur­er­leb­nis der Be­su­che­rIn­nen hin­aus, sie tref­fen ei­nen wich­ti­gen Wirt­schafts­zweig in all sei­nen Fa­cet­ten mit vol­ler Kraft.

Der er­neut ver­ord­ne­te Lock­down im Kunst- und Kul­tur­be­reich ver­stärkt die exis­ten­ti­el­le Be­dro­hung der Mu­sik- und Büh­nen­ver­la­ge noch wei­ter. Kon­kret be­deu­ten die Aus­wir­kun­gen der Co­ro­na­kri­se  Um­satz­ein­brü­che von 60-80% für das gan­ze Jahr 2020. Auch für die Jah­re 2021 und 2022 rech­net die Bran­che auf­grund der jah­res­über­grei­fen­den Ab­rech­nun­gen mit den Kun­den mit be­droh­lich ho­hen Um­satz­ein­brü­chen für die Mu­sik- und Büh­nen­ver­la­ge.

Die Aus­wir­kun­gen wer­den noch weit bis in das Jahr 2022 ne­ga­tiv zu spü­ren sein, denn eine Er­ho­lung die­ser Bran­che wird ei­ni­ge Zeit dau­ern. Die Kurz­ar­beit, Fix­kos­ten­zu­schüs­se und In­ves­ti­ti­ons­prä­mi­en al­lei­ne wer­den nicht aus­rei­chen, um die Mu­sik- und Büh­nen­ver­la­ge bis in das Jahr 2022 zu sta­bi­li­sie­ren. Eine Un­ter­stüt­zung die­ser durch wei­te­re öf­fent­lich ge­tra­ge­ne fi­nan­zi­el­le Maß­nah­men ist not­wen­dig! Nur da­durch kann das von die­sen Un­ter­neh­men ge­tra­ge­ne ös­ter­rei­chi­sche Kul­tur­gut, auch im Sin­ne der Ur­he­be­rIn­nen, ge­ret­tet wer­den. Auch die Mu­sik- und Büh­nen­ver­la­ge als di­rekt von der Co­ro­na­kri­se be­trof­fe­ne Un­ter­neh­men soll­ten die Um­satz­aus­fäl­le in Höhe von 80% er­setzt be­kom­men.

Die bis jetzt von den Mu­sik -und Büh­nen­ver­la­gen un­ter­nom­me­nen Ver­su­che, in der Po­li­tik auf die­se Si­tua­ti­on hin­zu­wei­sen, wa­ren lei­der er­folg­los.

As­trid Ko­blanck, Vor­stand Uni­ver­sal Edi­ti­on AG, Vor­stand Mu­sik­ver­le­ger Uni­on Ös­ter­reich, Prä­si­den­tin des Ver­bands der Büh­nen­ver­le­ger Ös­ter­reichs: „Wir for­dern die po­li­ti­schen Ent­schei­dungs­trä­ge­rIn­nen ein­dring­lich auf, die Mu­sik- und Büh­nen­ver­la­ge als be­deu­ten­de ös­ter­rei­chi­sche Kul­tur­in­sti­tu­tio­nen so­wie die von ih­nen ver­tre­te­nen Ur­he­be­rIn­nen durch fi­nan­zi­el­le Maß­nah­men in der Co­ro­na-Kri­se zu un­ter­stüt­zen, da­mit die Kul­tur­na­ti­on Ös­ter­reich auch wei­ter­hin ih­rem Na­men ge­recht bleibt. Al­lein im Jah­re 2020 wird der Um­satz­rück­gang aus dem di­rek­ten Rech­te­ge­schäft der Mu­sik- und Büh­nen­ver­la­ge  € 15 Mio. be­tra­gen. Zu­sätz­lich re­du­zie­ren sich für die Ver­la­ge die Ein­nah­men von den Ver­wer­tungs­ge­sell­schaf­ten bis zu 70%.“

Pe­ter Vie­w­e­ger, Prä­si­dent der AKM: „Ur­he­be­rIn­nen und Mu­sik­ver­la­ge wer­den die Aus­wir­kun­gen der Co­ro­na­kri­se erst im Jahr 2021 rich­tig spü­ren, wenn der Ge­samt­um­satz des heu­ri­gen Jah­res um rund 30 Mil­lio­nen Euro we­ni­ger sein wird. Im Be­reich der Live-Auf­füh­run­gen wird die Tan­tie­men­aus­zah­lung so­gar um mehr als 70% ein­bre­chen. Die pre­kä­re Lage vie­ler Kunst­schaf­fen­der und Or­ga­ni­sa­tio­nen wird sich wei­ter ver­schär­fen, wenn nicht rasch mit ent­spre­chen­den Maß­nah­men ge­gen­ge­steu­ert wird.“

Ge­org To­man­dl, Ob­mann-Stell­ver­tre­ter, FAMA: „Die Mu­sik­bran­che steht mas­siv un­ter Druck. Aus die­sem Grund hat der Fach­ver­band der Film- und Mu­sik­wirt­schaft (WKÖ) wie­der­holt die Wich­tig­keit ra­scher und un­bü­ro­kra­ti­scher Hil­fe be­tont. Die vom Lock­down be­trof­fe­ne Mu­sik­wirt­schaft braucht eine Per­spek­ti­ve. Die Bun­des­re­gie­rung hat nun­mehr als Ers­te-Hil­fe-Maß­nah­me ei­nen Um­satz­er­satz für die un­mit­tel­bar vom Lock­down be­trof­fe­nen Be­trie­be fi­xiert. Je nach Dau­er und In­ten­si­tät des Lock­downs muss in den kom­men­den Wo­chen über wei­te­re not­wen­di­ge Maß­nah­men ge­spro­chen wer­den. Denn die Kul­tur­pro­du­zen­ten und die Kul­tur­schaf­fen­den sind un­ver­schul­det in die­se Kri­se ge­ra­ten und brau­chen jetzt ma­xi­ma­le Un­ter­stüt­zung.“

Die Mit­glie­der der Mu­sik­ver­le­ger Uni­on Ös­ter­reich

Aber­bach (Wien) GmbH, Aibl Jo­sef OHG Mu­sik- und Büh­nen­ver­lag, All­round Mu­sic GesmbH, Arends Mu­sik KG, Ari­ad­ne Buch- und Mu­sik­ver­lags­gesmbH nfg KG, As­to­ria Mu­sik­ver­lag GmbH, Bos­worth & Co. Ltd GmbH, CBM Brug­ger Mu­sic GmbH, Do­b­lin­ger Lud­wig Mu­sik­ver­lag GmbH & Ko KG, Glo­cken­ver­lag Mu­sik- und Büh­nen­ver­lag GmbH, Glo­ria Mu­sik­ver­lag KG, Helb­ling Ver­lags­ge­sell­schaft mbH, Hil­aria Mu­sik­ver­lag, Hoch­muth Edith Ver­lags­gesmbH, In­ter­vox Aus­tria, Kli­ment Jo­hann KG, Mel­temi Bich­ler GmbH, Mu­sik­ver­lag Alex­an­der May­er, Mu­sik­wis­sen­schaft­li­cher Ver­lag, Pa­pa­ge­no, Buch- und Mu­si­ka­li­en­ver­lag GmbH, Büh­nen- und Mu­sik­ver­lag Hans Pero, Phil­har­mo­nia Mu­sik­ver­lag GmbH, Ro­bit­schek Adolf GmbH, Ru­ba­to Mu­sik­ver­lags­gmbH, Rudi Sched­ler Mu­sik­ver­lag GmbH (Sched­ler Mu­sic), Schnei­der Her­mann Büh­nen- und Mu­si­ka­li­en­ver­lag KG, Sess­ler Tho­mas Mu­sik­ver­lag GmbH, Tel­veg Mu­sik­ver­lag GmbH, To­part Mu­sic & Me­dia GmbH, Ty­ro­lis Mu­sik GmbH, Uni­ver­sal Edi­ti­on AG, Uni­ver­sal Edi­ti­on Ver­triebs­gesmbH & Co KG, Uni­ver­sal Mu­sic Pu­bli­shing GmbH, War­ner Chap­pell Mu­sik­ver­lag GmbH, Büh­nen- und Mu­sik­ver­lag Jo­sef Wein­ber­ger Wien GmbH, Wie­ner Ari­on Mu­sik­ver­lag GmbH, Wie­ner Mu­sik­pro­duk­ti­on Schall­plat­ten- und Mu­sik­ver­lag, Wie­ner Ur­text Edi­ti­on Mu­sik­ver­lag GesmbH & Co KG, Wink­ler & Harm Mu­sik­ver­lag e.U.

Die Mit­glie­der des Ver­bands der Büh­nen­ver­le­ger Ös­ter­reichs

As­to­ria Mu­sik­ver­lag GmbH, Büh­nen­ver­lag Eva Bie­ler, Do­b­lin­ger Lud­wig Mu­sik­ver­lag GmbH & Ko KG, Glo­cken­ver­lag Mu­sik- und Büh­nen­ver­lag GmbH, Pa­pa­ge­no Buch- und Mu­si­ka­li­en­ver­lag GmbH, Büh­nen- und Mu­sik­ver­lag Jo­sef Wein­ber­ger Wien GmbH, Büh­nen- und Mu­sik­ver­lag Hans Pero, Helb­ling Ver­lags­ge­sell­schaft mbH, Ös­ter­rei­chi­scher Büh­nen­ver­lag Kai­ser & Co GmbH, Sess­ler Tho­mas Mu­sik­ver­lag GmbH, Uni­ver­sal Edi­ti­on AG, Paul Zsol­nay Ver­lag GmbH, Schultz & Schirm Büh­nen­ver­lag GmbH