Cloud­ver­gü­tung

Der Ge­ne­ral­an­walt des Eu­ro­päi­schen Ge­richt­ho­fes hat am 23. Sep­tem­ber 2021 sei­ne Schluss­an­trä­ge im Ver­fah­ren der aus­tro me­cha­na ge­gen ei­nen Cloud-Be­trei­ber ver­kün­digt. Pri­va­tes Ko­pie­ren in der Cloud, zB Mu­sik oder Film, müs­se dem­nach auch ver­gü­tet wer­den. Das war bis­lang in Ös­ter­reich nicht ge­klärt und wur­de von Sei­ten des Han­dels und der In­dus­trie be­strit­ten. Die An­trä­ge des Ge­ne­ral­an­walts ge­ben der Po­si­ti­on der aus­tro me­cha­na vor­erst Recht. Ob der Ge­richts­hof den Ar­gu­men­ten des Ge­ne­ral­an­wal­tes fol­gen wird, wird nun mit Span­nung er­war­tet.

Hier er­fah­ren Sie mehr über die Spei­cher­me­di­en­ver­gü­tung.