Pro­gram­me Aus­land

In­fos zur Pro­gramm-Mel­dung bei Auf­trit­ten im Aus­land

Wenn Sie im Aus­land auf­tre­ten, ist es sinn­voll das ent­spre­chen­de Pro­gramm­for­mu­lar vom Ver­an­stal­ter ein­zu­for­dern und es die­sem dann aus­ge­füllt zu über­ge­ben oder das aus­ge­füll­te Pro­gramm­for­mu­lar bzw. das ge­druck­te Pro­gramm di­rekt an die be­tref­fen­de aus­län­di­sche Ur­he­ber­rechts­ge­sell­schaft zu über­mit­teln.

Hin­weis: Prak­tisch jede aus­län­di­sche Ver­wer­tungs­ge­sell­schaft hat ihr Pro­gramm­for­mu­lar auf ih­rer Web­site zum Ab­ruf be­reit­ge­stellt.

Ser­vice­leis­tung der Wei­ter­lei­tung an aus­län­di­sche Ge­sell­schaf­ten

Als Ser­vice­leis­tung für ihre Mit­glie­der lei­tet die AKM Pro­gramm-Mel­dun­gen zu Live-Auf­trit­ten im Aus­land ger­ne an die aus­län­di­schen Schwes­ter­ge­sell­schaf­ten wei­ter.

Hier­bei sind ei­ni­ge Din­ge zu be­ach­ten:

  • 1 Ver­an­stal­tung – 1 Pro­gramm-Mel­dung
    Auf­grund in­ter­na­tio­na­ler Ver­ein­ba­run­gen zwi­schen der AKM und ih­ren aus­län­di­schen Schwes­ter­ge­sell­schaf­ten ist für jede Ver­an­stal­tung ein ei­ge­nes Pro­gramm­for­mu­lar aus­zu­fül­len. For­mu­la­re, die meh­re­re Ver­an­stal­tun­gen ent­hal­ten, wer­den nicht mehr an­ge­nom­men und auch nicht an die Schwes­ter­ge­sell­schaf­ten wei­ter­ge­lei­tet.
  • Pro­gramm-Mel­dung ab Ok­to­ber 2018 nur mehr über Web­ser­vice
    Be­dingt durch ei­nen ho­hen Au­to­ma­ti­sie­rungs­grad bei der Ver­ar­bei­tung der Pro­gram­me durch die Schwes­ter­ge­sell­schaf­ten ist die AKM zu­neh­mend an­ge­hal­ten, die Pro­gram­me in ge­eig­ne­ter elek­tro­ni­scher Form wei­ter­zu­lei­ten.
    Um die­sen An­for­de­run­gen der Schwes­ter­ge­sell­schaf­ten nach­zu­kom­men, in­for­mie­ren wir Sie schon jetzt, dass Pro­gramm-Mel­dun­gen für das Aus­land ab Ok­to­ber 2018 aus­schließ­lich über das Web­ser­vice zu mel­den sind.

Die „Pro­gramm-Mel­dung Aus­land“ fin­den Sie nach dem Log­in auf un­se­rem On­line­ser­vice-Por­tal im Web­ser­vice „Pro­gram­me“.

Falls Sie die­ses Web­ser­vice noch nicht ge­nützt ha­ben und ei­nen Zu­gang zu un­se­ren On­line- Ser­vices be­nö­ti­gen, er­su­chen wir, die­sen un­ter der Web­adres­se  https://www.akm-aume.at/webzugang an­zu­for­dern.

Hin­wei­se zu spe­zi­el­len Ge­ge­ben­hei­ten bei ei­ni­gen aus­län­di­schen Schwes­ter­ge­sell­schaf­ten

Die Mel­de­frist bei den aus­län­di­schen Ge­sell­schaf­ten be­trägt – mit Aus­nah­men (sie­he dazu wei­ter un­ten) – drei Jah­re ab Ver­an­stal­tungs­da­tum.
Idea­ler­wei­se wer­den Pro­gram­me lau­fend und mög­lichst zeit­nah zum Ver­an­stal­tungs­da­tum ge­mel­det, um Ver­zö­ge­run­gen in der Ab­rech­nung zu ver­mei­den.

Ita­li­en
Die ita­lie­ni­sche Schwes­ter­ge­sell­schaft SIAE nimmt ent­spre­chend ih­ren Ab­rech­nungs­re­geln nur Pro­gram­me an, die durch den Ver­an­stal­ter an die SIAE di­rekt über­mit­telt wer­den. Die je­wei­li­gen Pro­gram­me müs­sen vor­ab durch die Programmaussteller/AKM Mit­glie­der un­ter­schrie­ben wer­den. Eine Wei­ter­lei­tung der AKM führt nicht zum ge­wünsch­ten Er­geb­nis.

In Ih­rem ei­ge­nen In­ter­es­se er­su­chen wir Sie si­cher­zu­stel­len, dass die Ver­an­stal­ter die un­ter­schrie­be­nen Pro­gramm-Mel­dun­gen tat­säch­lich an die SIAE wei­ter­lei­ten.
Wir emp­feh­len Ih­nen, eine Ko­pie der un­ter­schrie­be­nen Pro­gramm-Mel­dung für et­wai­ge Re­kla­ma­tio­nen zu be­hal­ten.

UK und USA
Be­ach­ten Sie bit­te, dass für  Pro­gramm-Mel­dun­gen be­tref­fend die Län­der USA und UK ge­mäß ih­rer Ab­rech­nungs­re­geln an­de­re und je­weils un­ter­schied­li­che Fris­ten gel­ten als in den an­de­ren Län­dern.

  • USA – Ver­an­stal­tun­gen im Zeit­raum vom 1.1. bis 31.12. des Vor­jah­res kön­nen bis ma­xi­mal 1.4.  des ak­tu­el­len Jah­res ge­mel­det wer­den.
    Ver­an­stal­tun­gen au­ßer­halb die­ses Zeit­fens­ters wer­den in der Ab­rech­nung der Schwes­ter­ge­sell­schaft nicht be­rück­sich­tigt.
  • UK – Bei Ein­ga­be der Pro­gramm-Mel­dung darf das Ver­an­stal­tungs­da­tum ma­xi­mal 10 Mo­na­te vor dem ta­ges­ak­tu­el­len Da­tum lie­gen.
    Ver­an­stal­tun­gen au­ßer­halb die­ses Zeit­fens­ters wer­den in der Ab­rech­nung der Schwes­ter­ge­sell­schaft nicht be­rück­sich­tigt.