Pro­gram­me In­land

Alle In­fos für die Pro­gramm-Mel­dung zu Auf­trit­ten im In­land

Live-Auf­tritt und Pro­gramm-Mel­dung ge­hö­ren zu­sam­men

Ver­ges­sen Sie da­her bei Live-Auf­trit­ten bit­te nicht auf die Pro­gramm-Mel­dung an die AKM.

Pro­gramm-Mel­dung On­line

Nut­zen Sie das Ser­vice­por­tal zur Pro­gramm-Mel­dung für Live-Auf­füh­run­gen der Spar­te Un­ter­hal­tungs­mu­sik. Zu den vie­len Vor­tei­len der Nut­zung die­ses On­line­ser­vices ge­hört, dass Ih­nen dort ihr bis­her mit Pro­gram­men ge­mel­de­tes Re­per­toire so­wie eine Über­sicht der von Ih­nen ab­ge­ge­be­nen Mu­sik­pro­gram­me zur wei­te­ren Ver­wen­dung zur Ver­fü­gung steht.

Bit­te be­ach­ten Sie, dass es nicht zu­läs­sig ist, die für die On­line-Nut­zung not­wen­di­gen Zu­gangs­da­ten an Drit­te, wie z.B. Ver­la­ge, La­bels, wei­ter­zu­ge­ben.

Wich­ti­ge Hin­wei­se zum Aus­fül­len der Pro­gramm-Mel­dung

Die Pro­gram­me sind voll­stän­dig und kor­rekt aus­zu­fül­len. Ver­ges­sen Sie da­bei bit­te nicht auf die ge­for­der­te In­for­ma­ti­on zum Ver­an­stal­ter bzw. zur Ver­an­stal­te­rin.

Für eine ge­rech­te Ab­rech­nung der ein­ge­ho­be­nen Auf­füh­rungs­ent­gel­te ist es ganz wich­tig, dass der Re­per­toire­teil der Mu­sik­pro­gram­me wahr­heits­ge­mäß aus­ge­füllt wird. Der/die Pro­gramm­aus­stel­le­rIn haf­tet für die Rich­tig­keit der von ihm/ihr ge­mach­ten An­ga­ben, wel­che Wer­ke ge­spielt wur­den.

Auf dem Pro­gramm sind alle ge­spiel­ten Wer­ke zu no­tie­ren, alos auch das Fremd­re­per­toire und freie Wer­ke. Be­ach­ten Sie bit­te, dass die An­ga­be des Ti­tels ei­ner Oper, Ope­ret­te, oder ei­nes Sam­mel­hef­tes nicht ge­nügt; es muss viel­mehr an­ge­führt wer­den, wel­che ein­zel­ne Ti­tel ge­spielt wur­den.

Bei der Pro­gramm-Ab­rech­nung kön­nen ma­xi­mal 18 voll aus­ge­spiel­te Ti­tel pro Stun­de ak­zep­tiert wer­den. Bei Wer­ken, die in Kurz­ver­sio­nen auf­ge­führt wer­den, set­zen Sie bei Web­mel­dun­gen ein „Häk­chen“.

Be­ach­ten Sie bit­te, dass Ver­an­stal­tun­gen mit Tanz und Ver­an­stal­tun­gen ohne Tanz auf ge­son­der­ten Pro­gram­men zu no­tie­ren sind.

Ein­sen­de­fris­ten

Ab 2019 be­schleu­ni­gen wir die Ab­rech­nung der Live-Auf­füh­run­gen der Un­ter­hal­tungs­mu­sik und der Me­cha­ni­schen Mu­sik und rech­nen zwei Mal pro Jahr ab – im Juni und De­zem­ber. Mel­dun­gen über das Web-Ser­vice kön­nen schnel­ler ver­ar­bei­tet und ab­ge­rech­net wer­den.

 Mel­dung über das Web-Por­tal

Ein­reich­da­tumAb­rech­nung
bis 30. AprilDe­zem­ber
bis 30. No­vem­berJuni des Fol­ge­jah­res

Pa­pier-Mel­dun­gen

Ein­reich­da­tumAb­rech­nung
bis 30. AprilDe­zem­ber oder Juni des Fol­ge­jah­res
bis 30. No­vem­berJuni oder De­zem­ber des Fol­ge­jah­res

Ge­ne­rel­ler Hin­weis zur Pro­gramm­lie­fe­rung

Da es ei­ni­ger Vor­ar­bei­ten be­darf, bis ein Pro­gramm der Ab­rech­nung zu­ge­führt wer­den kann, er­su­chen wir um lau­fen­de Pro­gramm-Mel­dung. „Lau­fend“ be­deu­tet nicht, dass Sie das Pro­gramm nach je­dem Live-Auf­tritt mel­den sol­len, son­dern ein­fach öf­ter als nur ein Mal im Jahr, also z.B. nach

  • max. 10 Ver­an­stal­tun­gen bei Ein­zel­ver­an­stal­tun­gen bzw.
  • nach drei Mo­na­ten bei re­gel­mä­ßi­gen oder meh­re­ren re­gel­mä­ßi­gen Ver­an­stal­tun­gen.