Login Formular

Suche

Österreich hat wieder einen Jazzpreis

Lesedauer: 3 Minuten

Öster­re­ich hat eine höchst lebendi­ge Jazz- und World Music Szene. Um den kreativ­en Musik­erin­nen und Musik­ern mehr öffentliche Aufmerk­samkeit zu schenken kon­nte der Öster­re­ichis­che Musikrat (ÖMR) gemein­sam mit mica-music aus­tria, der Ö1 Jaz­zredak­tion, der IG World Music und dem Por­gy & Bess die Neuauf­stel­lung eines Öster­re­ichis­chen Jaz­zpreis­es erreichen.

Jazz wird dabei umfassend als tran­skul­turelle Musik­form mit hohem Impro­vi­sa­tion­san­teil verstanden.

Ab sofort kön­nen bis zum 15. August 2024 Jazzmusiker*innen ihre Musikpro­jek­te in den drei Kat­e­gorien ein­re­ichen. Der Beobach­tungszeitraum begin­nt am 1.1.2022 und endet am 15.8. 2024.

Die Kat­e­gorien und Ausze­ich­nun­gen des Öster­re­ichis­chen Jaz­zpreis­es 2024 sind:

Best Live Act (Musikprojekt/Band/Ensemble/…)

€ 10.000,- + Konz­ert am 5. 12. 2024 und 2 Folgekonzerte

Best Album (Musikprojekt/Album)

€ 10.000,- + Konz­ert am 5. 12. 2024 und 2 Folgekonzerte

Best New­com­er (Per­son mit all ihren Projekten)

€ 5.000,- + Konz­ert am 5. 12. 2024 und 2 Folgekonzerte

In jed­er Kat­e­gorie wer­den von ein­er „Acad­e­my“ (Expert*innengremium) per Punk­tev­er­gabe 10 Nominierte ermit­telt. Eine kleine Jury wählt daraus die Gewinner.

Finanziert wird der Preis von Bun­desmin­is­teri­ums für Kun­st, Kul­tur, öffentlichen Dienst und Sport (BMKÖS), Stadt Wien (MA 7), Jam Music Lab Pri­vatu­ni­ver­sität und Romedius GmbH.

Weit­ere Infor­ma­tio­nen & Ein­re­ichung auf https://www.jazzpreis.at

Artikel teilen!

Susanne Lontzen
Susanne Lontzen 

Unternehmens-Kom­mu­nika­tion

Artikel teilen!

Inhaltsverzeichnis