Pflicht­ver­öf­fent­li­chun­gen

Pflicht­ver­öf­fent­li­chun­gen

Ver­wer­tungs­ge­sell­schaf­ten sind ge­mäß §44 Ver­wer­tungs­ge­sell­schaf­ten­ge­setz ver­pflich­tet, die fol­gen­den Do­ku­men­te bzw. An­ga­ben öf­fent­lich zu­gäng­lich zu ma­chen:

Wahr­neh­mungs­ge­neh­mi­gun­gen

Or­ga­ni­sa­ti­ons­vor­schrif­ten

Lis­te der ge­schäfts­füh­ren­den Per­so­nen

Wahr­neh­mungs­ver­trä­ge

Zu­er­ken­nung der or­dent­li­chen Mit­glied­schaft

Ver­tei­lungs­be­stim­mun­gen

All­ge­mei­ne Grund­sät­ze

Re­geln für die Zu­wen­dun­gen aus den so­zia­len und kul­tu­rel­len Ein­rich­tun­gen

Ver­zeich­nis der Ver­trä­ge mit aus­län­di­schen Ver­wer­tungs­ge­sell­schaf­ten

Ver­zeich­nis­se der Be­zugs­be­rech­tig­ten und or­dent­li­chen Mit­glie­der

Ge­samt­ver­trä­ge und Sat­zun­gen

Be­din­gun­gen für Ver­trä­ge über Nut­zungs­be­wil­li­gun­gen (Stan­dard­li­zenz­ver­trä­ge)

Sons­ti­ge Ta­ri­fe

Mög­lich­kei­ten für Be­schwer­den und al­ter­na­ti­ve Streit­bei­le­gung

  • Er­ge­ben sich im An­wen­dungs­be­reich des Ver­wer­tungs­ge­sell­schaf­ten­ge­set­zes Strei­tig­kei­ten zwi­schen Ver­wer­tungs­ge­sell­schaf­ten ei­ner­seits und an­de­ren Ver­wer­tungs­ge­sell­schaf­ten, Nut­zer­or­ga­ni­sa­tio­nen, Nut­zern, Be­zugs­be­rech­tig­ten oder Rech­te­inha­bern an­de­rer­seits, so kann je­der Be­tei­lig­te die Auf­sichts­be­hör­de um Ver­mitt­lung er­su­chen. (§ 64 Verw­GesG)
  • In den §§ 65-68 Verw­GesG fin­den sich er­gän­zen­de Be­stim­mun­gen zur Streit­bei­le­gung durch den Schlich­tungs­aus­schuss, zu Sat­zun­gen, zur An­ru­fung des Schlich­tungs­aus­schus­ses und zum In­kraft­tre­ten und zur Kund­ma­chung von Sat­zun­gen.

Anfragelisten/Inquirylisten gem. §35 Verw­GesG

Tä­tig­keits­be­rich­te und Trans­pa­renz­be­rich­te

Tä­tig­keits­be­rich­te und Trans­pa­renz­be­rich­te